Zum Hauptinhalt springen

Teich umfassend abdichten 

Ein Teich im Garten gilt als wahres Highlight und bietet zudem ein Stück Erholung. Stellen Sie jedoch einen erhöhten Wasserverlust in Ihrem Gartenteich fest, können Sie davon ausgehen, dass sich dort undichte Stellen gebildet haben. Bei großen Undichtigkeiten können die Ränder des Teiches, Teile der Grünanlagen oder sogar die Fundamente angrenzender Häuser unterspült werden und absacken. Bereits in der Bauphase sollte deshalb Wert auf eine gute Teichabdichtung gelegt werden. Die Nachbesserung der Teichabdichtung kann aber auch nachträglich durchgeführt werden, wobei eine dauerhafte Lösung sinnvoll ist. Hierfür bietet Ihnen die B.T. innovation GmbH zuverlässige Abdichtungsmaterialien, die Sie bei Ihren Bauarbeiten unterstützen. 
Künstlich angelegte Teiche in Wintergärten, Garten oder in der Natur sind meist mit einer Teichfolie oder mit einer Flüssigfolie im Boden abgedichtet. Teiche aus Natursteinen oder aus wasserundurchlässigem Beton sind dagegen mit Fugendichtstoffen abgedichtet. 

 

Die BT-Abdichtungsprodukte sind hervorragend dafür geeignet:

  • Künstlich angelegte und natürliche Teiche zuverlässig abzudichten
  • Undichte Stellen wie Risse oder Löcher in der Teichabdichtung dauerhaft zu reparieren 
  • Die Teichabdichtung bei Alterungserscheinungen zu erneuern

Ursachen für undichte Stellen

Egal, ob Sie einen Folienteich, Betonteich oder natürlichen Teich besitzen, treten mit der Zeit gewisse Alterungserscheinungen auf. Diese zeigen sich durch undichte Stellen, die große Wassermengen in den Boden sickern lassen. Grundsätzlich kann sich bei jeder Art von Teich ein Riss oder Loch vergrößern und so das biologische Gleichgewicht bedrohen.

Der Folienteich unterliegt zum Teil Konstruktionsfehlern wie dem nicht korrekten Platzieren des Teichfolienrandes. Dieser muss immer aus der Erde herausragen, um den Kapillareffekt zu vermeiden. Bei Folienteichen können aber auch Setzungen im Untergrund und Steine zu Rissen oder Löchern in der Teichfolie führen. Betonteiche sind für ihre Langlebigkeit bekannt. Dennoch kann es in kalten Wintern mit starkem Frost oder extremer Kälte zu Rissen und Abplatzungen von der Betonoberfläche kommen. Zusätzlich können bei den verschiedenen Teicharten am Boden durchgewachsene Wurzeln sowie Probleme im Bereich von Zu- und Abfluss ein Hindernis darstellen.

BT-Lösungen für das Abdichten Ihres Teichs

InnoElast® – Effektive Abdichtung Fugen im Naturstein- oder Betonteich

Der Fugendichtstoff InnoElast® Typ 2 ermöglicht eine dauerhafte Abdichtung von Fugen zwischen Beton, Steinen und anderen Bauteilen mit festen, tragfähigen Untergründen gegen drückendes Wasser bei:

  • Teichen aus Natursteinen oder aus wasserundurchlässigem Beton.
  • Allen Reparaturen von Fugen oder Rissen.

 

Vorteile des InnoElast® Typ 2

  • Lösungsmittelfrei und schwindungsarm
  • Anwendbar auf feuchtem Untergrund ab -3°C
  • Witterungs- und UV-beständig, hohe Beständigkeit gegen Chemikalien
  • Dauerelastisch
  • Bis 10% Bewegungsaufnahme
  • Ohne Primer anwendbar
  • Druckwasserdicht bis zu 0,48 bar

Anleitung - Verarbeitung als Fugendichtstoff

Schritt 1.

Den Schlauchbeutel mit der Schere oder einer Zange oben aufschneiden. Zusätzlich den Untergrund (die Fuge) säubern.

Schritt 2.

Den Schlauchbeutel in die Spritzpistole einsetzen und die Kappe fest verschließen.

Schritt 3.

Die Fuge mit InnoElast® Typ 1 oder Typ 2 auffüllen.
Optional: Hinterfüllschnur einsetzen

 

Fertig.

Schützen Sie die Fuge vor Nässe und lassen Sie diese mind. 24h aushärten. 

 

FlächenElast® – Großflächiger Schutz vor Schäden beim Naturstein- oder Betonteich

Die Flüssigfolie FlächenElast® Typ S lässt sich zur Abdichtung in doppeltem Anstrich auf festen tragfähigen Untergründen wie eine Farbe aufstreichen:

  • Teiche mit festem Untergrund etwa aus Natursteinen oder aus Beton lassen sich so abdichten.
  • Alle Reparaturen, sogar die von Frostschäden, gelingen einfach und schnell.
  • Beschichtete Betonteile sind vor dem Einfringen von Wasser und damit vor Frostschäden sicher.

FlächenElast® - Vorteile

  • Druckwasserdicht bis zu 1,0 bar
  • Verschleißfest und beständig gegen viele Chemikalien
  • Anwendbar auf feuchtem Untergrund ab 0°C
  • Rissüberbrückend bis 5 mm
  • Dauerelastisch

Anleitung - Verarbeitung als Flächenabdichtung

Schritt 1.

Mitgelieferten Beutel aufschneiden und Inhalt in einen Eimer füllen.

Schritt 2.

Das FlächenElast® in die Fuge einarbeiten, gießen oder auf Fläche streichen.

Schritt 3.

Wo nötig, Flies einlegen (Bsp. gerissener Beton, Ecken, Fugen etc.).

 

Schritt 4.

Tragen Sie die 2. Schicht FlächenElast auf und lassen diesen anschließend aushärten.

 

ProElast® – zuverlässige Reparatur aller Teicharten

Mit dem ProElast® System aus Folie und InnoElast® Folienklebstoff lassen sich alle Teicharten, selbst die mit einer defekten Teichfolie dauerhaft reparieren.

 

    ProElast® System - Vorteile

    • Druckwasserdicht bis zu 2 bar
    • Anwendung auf feuchtem, eisfreiem Untergrund ab 3°C
    • Witterungs- und UV-beständig
    • Mit InnoElast® Typ 2 = hohe chemische Beständigkeit
    • Ohne Primer anwendbar

    Anleitung - Verarbeitung als Flächenabdichtung

    Schritt 1.

    InnoElast® als Kleber aufbringen und mit einem Zahnspachtel verstreichen. Zusätzlich den Untergrund säubern.

    Schritt 2.

    Die ProElast® - EPDM Bahn ausrollen und Luftblasen ausstreichen.

    Schritt 3.

    Versiegeln Sie anschließend die Ränder der ProElast® Bahn mit InnoElast®.

     

    Fertig.

    Lassen Sie die behandelte Fläche 24h trocken.

     

    Darauf sollten Sie achten

    Versuchen Sie sich das erste Mal daran, einen Teich selbst abzudichten? Dann haben wir hier noch ein paar Hinweise, damit Sie am Ende ein dichtes und dauerhaftes Ergebnis erhalten.

    Sind undichte Stellen vorhanden?

    Die Ursachenforschung ist nicht bei jeder Teichart so einfach durchzuführen. Sind in Ihrem Gartenteich Fische und Wasserpflanzen beheimatet, evakuieren Sie diese und geben Sie ihnen ein Übergangszuhause. Bei einem Folienteich oder bei einem Teich aus Natursteinen beispielsweise muss das Wasser komplett aufgefüllt werden, um dann den sinkenden Wasserspiegel zu beobachten. Sinkt dieser nicht weiter, liegt die undichte Stelle über dem derzeitigen Wasserspiegel.

    Weiterhin ist zu beachten, dass der Wasserverlust ebenfalls von äußeren Umständen wie Lufttemperatur und Intensität der Sonne abhängig ist. Aus diesem Grund sollten Sie den Wasserstand Ihres Teiches immer im Blick haben.

    Die richtige Voraussetzung

    Um das Abdichtungsmaterial aufzutragen, muss der Untergrund frei von Staub, Fetten und Ölen sein. Weiterhin darf der Untergrund feucht, aber nicht nass mit einem sichtbaren Film sein. Da alle drei Abdichtungsmaterialien feuchtigkeitserhärtend sind, lässt sich der Erhärtungsprozess des Materials durch hohe Lufttemperaturen mit einer absoluten Feuchte beschleunigen. Die Abdichtungen InnoElast® und FlächenElast® Typ S sind zusätzlich anstrichverträglich. Da die Fugen und Flächen einem gewissen Wasserdruck standhalten müssen und es im Winter zu Frostschäden kommen kann, empfehlen wir eine regelmäßige Inspektion der Teiche.