Zum Hauptinhalt springen

Schalungselemente

Mit Schalungselementen von B.T. innovation kommt Beton in Form

Schalungen sind Hohlformen, die als Form für flüssigen Beton dienen. Auf diese Weise werden Bauteile aus Beton bzw. Stahlbeton als Ortbeton hergestellt. Im Fertigteilwerk kommen hauptsächlich Schalungselemente zum Einsatz. Die dort verwendeten Schalungssysteme erfüllen höchste Anforderungen und ermöglichen eine genaue, effiziente und damit wirtschaftliche Herstellung von Betonfertigteilen.

MultiForm

Das innovative Schalungsträgersystem für moderne Fertigteilwerke.

mehr zu MultiForm

FlyFrame®

Das Leichtgewicht der Schalungsträger. Besonders ergonomisch und einfach in der Anwendung und im Handling

mehr zu FlyFrame®

Syflex®

Die flexible Schalung für Geraden und Rundungen

mehr zu Syflex®

MagFlex

Unser Patent für perfekte Kurven.

mehr zu MagFlex

Grundsätzlich besteht eine Schalung aus dem Schalungssystem bzw. der Schalhaut und dem Schalungsträger. Welche Schalung, bzw. welches Schalelement zum Einsatz kommt, hängt von der Art wie auch der Funktion des Bauteils ab. Eine Schalung stellt das negative Element zum fertigen Betonteil dar und gestaltet durch die Wahl der Schalhaut die sichtbare Oberfläche des Betonbauteils. Damit der hohe Druck, der beim Einbringen des Betons entsteht, abgefangen werden kann, müssen Schalungen dicht, passgenau, sauber und standsicher sein. Vorgefertigte Schalungselemente erfüllen diese Vorgaben besonders gut und gewährleisten Ergebnisse von gleichbleibend hoher Qualität (Betonschalung).

B.T. Innovation bietet darüber hinaus Sonderlösungen für die Magnettechnik (Schalungsmagnete) an, mit der sich Probleme bei der Befestigung der Schalungselemente so einfach wie genial lösen lassen. Ebenfalls im Sortiment sind Schalungselemente, mit denen sich ungewöhnliche Formen und die oft so problematische Einschalung von Kurven und Rundungen einfach realisieren lassen.

Schalungselemente für Betonfertigteile kommen für die verschiedensten Anwendungsgebiete zum Einsatz. So werden Fertigteildecken und –Wände oder Dachplatten hergestellt, ebenso werden Stützen und Balken, Stahlbetontreppen oder komplette Sanitärzellen als Fertigteile im Werk vorgefertigt. Systemhäuser werden im Rohbau ebenfalls zum Teil komplett aus Stahlbetonfertigteilen errichtet. Generell lassen sich für die Herstellung verschiedene Schalungsarten unterscheiden:

  • Die Rahmenschalung als vertikale Schalung wird für die Herstellung von Wänden und Decken eingesetzt. Als Schalungselemente kommen in der Regel fest verschweißte Rahmen aus Aluminium oder Stahl zum Einsatz. Zusammen mit der Schalungshaut, die zum Beispiel aus Holz- oder Spanplatte bestehen kann, bilden die Träger das Schalungssystem.
  • Trägerschalungen für Wand-, Stützen- und Deckenschalungen können variabel für jede Form zusammengestellt werden. Die Form der Schalung, die Größe der Ankerbilder wie auch die verwendete Schalhaut können exakt an die Anforderungen angepasst werden. Ideal für die Herstellung von Trägerschalungen sind die Schalungselemente von B.T. Innovation, durch die auch komplizierte Schalungsformen einfach realisiert werden können.

Damit ein Betonfertigteil DIN-gerecht und wirtschaftlich erstellt werden kann, muss die Schalung höchste Anforderungen erfüllen und sich leicht herstellen lassen. B.T. Innovation hat hier verschiedene Trägerformen und Elemente entwickelt, die sich variabel für unterschiedlichste Schalungsvarianten einsetzen lassen.

  • U-Profile mit und ohne Magneten sind zum Beispiel als Schalungssystem für Filigrandecken und Doppelwände ideal geeignet. Besonders flexibel werden diese Profile durch die Möglichkeit, die gewünschten Fasen individuell anzupassen. Die U-Profile sind für den manuellen wie auch maschinellen Einsatz geeignet und in verschiedenen Abmessungen erhältlich.
  • Um den individuellen Ansprüchen bei der Herstellung von Massiv- oder Sand-wichwänden, Balkon- und Podestplatten, Stützen, Unterzügen und anderen Bauteilen gerecht zu werden, sind universell einsetzbare Schalungsträgersysteme gefragt. Hier bietet B.T. Innovation in seinem System MultiForm verschiedene Bauteile, die je nach Bedarf miteinander verbunden und mit den gewünschten Schalungstafeln beplankt werden können. Dazu gehören z.B. Vergussnuten, Aussparungen, Montage- und Abhebeanker sowie weitere Elemente.
  • Ähnlich und dabei besonders leicht ist das FlyFrame-System aus Spezialaluminium. Der extrem stabile Träger lässt sich mit Schaltafeln aus Holz- oder Spanplatten einsetzen.

Schalungselemente kommen nicht nur im Fertigteilwerk zum Einsatz. Um für die speziellen Bedürfnisse bei der Herstellung von Ortbetonbauteilen gerüstet zu sein, werden auch hier flexible und leicht einsetzbare Schalungssysteme verwendet. Geeignet sind die Systeme für die Deckenrandschalung, als Fundamentschalung oder auch für die Stützen- oder Ringankerschalung. Insbesondere die Schalung von Rundungen auf der Baustelle stellt den Fachbetrieb häufig vor Probleme. Für diese Zwecke hat B.T. Innovation das Syflex-System entwickelt. Die leichten und robusten Schalungselemente aus PE erleichtern das Einschalen, sind ausgesprochen flexibel anwendbar und machen Hebezeuge fast vollständig überflüssig.

Magnetsysteme gehören im Betonfertigteilwerk längst zum Standard. Mit Hilfe starker Magnete werden die Schalungselemente auf den Schaltischen aus Stahl sicher positioniert. Herkömmliche Magnetsysteme lassen sich allerdings durch die starken Anziehungskräfte oft nur mühsam und häufig gar nicht exakt positionieren. Es muss mit schwerem Gerät wie zum Beispiel einem Hammer, nachgearbeitet werden. Das kostet Kraft, Material und Arbeitszeit. Hier hat B.T. Innovation ein neuartiges System entwickelt, das sich über verschiedenes Zubehör leicht individualisieren lässt. Über Abstandshalter aus Edelstahl oder Aluminium bleibt der Magnet solange inaktiv, bis er exakt positioniert ist und wird dann über einen leichten Druck per Hand oder per Fuß aktiviert. Andere Systeme von B.T. Innovation arbeiten mit integrierten Magneten und sind ebenso wirkungsvoll und effizient zu bedienen.