Firmengebäude B.T. innovation GmbH in Magdeburg

Bei der Errichtung unseres repräsentativen Neubaus im Jahr 2015 wurde viel Wert auf eine hohe Qualität gelegt, mit gleichzeitiger Kosten- und Zeitersparnis. Erfüllt wurden diese Anforderungen durch den Einsatz einer Reihe eigener Produkte, die in diesem Objekt ihre Eigenschaften in Punkto Qualität und Effektivität unter Beweis stellen konnten.

Das vierstöckige Gebäude besitzt Nettogrundflache von 1.800 m2 und einen Bruttorauminhalt von 7.227 m3. Alle Außenwände bestehen aus mehrschaligen Betonfertigteilen mit einer Vorsatzschale aus gefärbtem sandsteinfarbigem Beton. „Statt der geplanten 5 Tage für das Stellen von normalen Fertigteile pro Geschoss, haben wir hier nur 3 Tage gebraucht“, erklärt der Geschäftsführer Herr von Limburg, „Der Kran und die Mannschaft, die aufgebaut hat, haben pro Tag 5.000 € gekostet. Allein die zwei Tage Einsparung pro Geschoss haben 10.000 € gemacht, bei 4 Etagen sind das 40.000 € Einsparung.“

BT-Spannschloss®
Bei der Errichtung des Neubaus wurden konsequent alle Fertigteile, sowohl im Außen- als auch im Innenbereich, mit BT-Spannschlössern verbunden. Selbst die Betonfertigteile für den Fahrstuhlschacht wurden mit BT-Spannschlössern montiert. Die BT-Spannschlösser M20 wurden in die Aussparungen an der inneren Tragschale montiert, je zwei Stück je Wandstoß. Durch die Montage ohne Wartezeiten für Fugenverguss und Reduzierung der Bauzeitstützen wurde eine Bauzeitreduzierung von zwei Tagen je Etage erreicht. Das machte sich deshalb finanziell besonders bemerkbar, weil für die Montage ein 120 t-Kran eingesetzt werden musste.

SynkoElast®
Arbeitsfugen des Betonfundaments wurden mit SynkoElast® abgedichtet. Dadurch konnten früher übliche Fugenbänder bzw. -bleche ersetzt werden. Das Resultat: sehr hohe Sicherung der Wasserdichtigkeit und zugleich Einsparungen von ca. 30% durch schnellere und einfache Montage.

ThermoPin®
Die Vorsatz- und Tragschalen von mehrschichtiger Außenwandelementen wurden mit Hilfe von ThermoPins miteinander verbunden. Diese zugelassenen Anker aus GFK reduzieren den Wärmeverlust in der Dämmschichtebene signifikant. Denn der ThermoPin® vermeidet Wärmebrücken. Hinzu kommt die Materialkosten-Ersparnis gegenüber Edelstahlankern von ca. 25 %.

RubberElast®
Für Fugen zwischen Wandfertigteilen im Untergeschoss wurde RubberElast® eingesetzt. Materialkosteneinsparung ca. 20 % gegenüber einer äußerlich sichtbaren Abdichtungsbahn sowie eine kürzere Montagezeit sind das Resultat.

InnoElast®
Alle Außenwandfugen zwischen Fertigteilelementen wurden mit einer speziell für dieses Bauvorhaben farblich modifizierten InnoElast® C-Abdichtung versiegelt InnoElast C kann ohne Primer angewendet werden und ersetzt vollwertig Dichtstoffe und Dichtbänder mit einer Kostenersparnis von ca. 30%.

ProElast®-System
Vertikale Fugen in erdberührten Bereichen wurden mit ProElast®-Streifen und InnoElast® Typ 1 abgedichtet. Dieses System ist besonders langlebig und kann hohen mechanischen Belastungen standhalten.

FlächenElast®
Die Fußboden-Beschichtung in den Hauswirtschaftsräumen erfolgte mit FlächenElast® Typ P. Der Hauptvorteil hier: Statt des mehrlagigen Auftrags anderer Beschichtungen war nur ein einziger Arbeitsgang nötig. FlächenElast Typ P ist zudem hochgradig verschleißfest. Die Materialkosten-Ersparnis betrug über 15% bei deutlich reduzierter Arbeitszeit.

Syflex®
Durch den flexiblen Einsatz von Syflex® bei der Ausführung der großen Rundschiebetür für den Eingangsbereich des Gebäudes konnte auch der Schalungsbau zügiger durchgeführt werden. Die Schalung ist zudem wiederverwendbar. Das Resultat: ca. 50% Kostenersparnis gegenüber einer Holzschalung.