FlächenElast®

FlächenElast®
Typ S und Typ V

FlächenElast® ist eine universelle, elastische und druckwasserdichte Abdichtung für Flächen sowie für Fugen im gesamten Baubereich gegen drückendes Wasser. Der einkomponentige Dichtstoff kann im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden.

Als Flächen-, Verbund- oder Fugenabdichtung findet FlächenElast® Anwendung. FlächenElast® bildet nach dem Erhärten eine „gummiartige“ wasserdichte Membran zum Schutz dahinter liegender Bauteile.
Die Flexibilität von FlächenElast® ermöglicht nach dem Erhärten eine Rissüberbrückung bis 5 mm. FlächenElast® kann auf trockenen und mattfeuchten Betonoberflächen ab 0 °C Bauteiltemperatur (eisfreie Oberfläche) verarbeitet werden und dichtet bis zu einer maximalen Wassereintauchtiefe von 10 m sicher ab. Die Anwendung vom FlächenElast® Typ S können Sie sich im Produktvideo anschauen.

Vorteile des FlächenElast®

  • Druckwasserdicht bis zu 1,0 bar
  • Anwendbar auf feuchtem Untergrund ab 0°C
  • Rissüberbrückend bis 5 mm
  • Dauerelastisch

 

FlächenElast® Typ S (streichbar) wird auf den Untergrund gestrichen, wohingegen das flüssige FlächenElast® Typ V (vergussfähig) auf horizontale Flächen oder Fugen gegossen wird. Überall dort, wo eine individuelle, dem Bauwerk angepasste, flexible Dichtungsmembran als flächige Sperre auch bei drückendem Wasser benötigt wird, ist das FlächenElast® die einfachste Lösung. 

 

Einsatzgebiete des FlächenElast® Typ S

Einsatzgebiete des FlächenElast® Typ V

    
  
  

Haben Sie Fragen?

1. Kann ich FlächenElast® im erdberührten Bereich verwenden?

Ja. FlächenElast® bietet sich hervorragend für den unterirdischen Bereich an. Das Produkt ist dauerhaft einsetzbar und zersetzt sich nicht im Laufe der Zeit, wie Wettbewerbsprodukte. Mit FlächenElast® können Sie in nur 2-Lagen eine druckwasserdichte Schicht auf Ihrem Bauteil erstellen. Wir empfehlen nachträglich eine Noppenbahn o.ä. um das abgedichtete Bauteil zu verlegen, damit die Abdichtung beim Anschütten nicht beschädigt wird.

2. Muss FlächenElast® mit einem Vlies verlegt werden?

Ja, und zwar dann, wenn hohe Wasserdruckdichtigkeit erreicht werden soll, Ecken und Vorsprünge anzutreffen sind und eine Rissüberbrückung von 5 mm erreicht werden soll. Dafür wird eine Lage FlächenElast® auf das Bauteil aufgetragen. Das Vlies wird anschließend in die noch frische Lage FlächenElast® eingewalzt. Nach dem Erhärten der ersten Schicht wird eine zweite Lage FlächenElast® auf das Vlies aufgebracht. Somit ist das Vlies beidseitig von FlächenElast® durchtränkt und bietet dauerhaften Schutz vor Feuchtigkeit.

3. Kann FlächenElast® als Dachabdichtung verwendet werden?

Nicht direkt. FlächenElast® ist beschränkt UV-beständig und für geringe mechanische Belastungen (Bsp. Hagel) ausgelegt. Als untenliegende Abdichtung mit vorgesetztem Schutz, ohne UV-Strahlung und mechanischer Belastung kann FlächenElast® jedoch ohne Einschränkungen verwendet werden.

4. Gibt es Materialunverträglichkeiten?

In chemisch belasteten Bereichen verwenden Sie bitte unser InnoElast II, welches eine hohe chemische Beständigkeit besitzt.

5. Welches Werkzeug verwende ich zum Ausrollen und wie reinige ich es am besten?

Zum Ausrollen von FlächenElast® Typ S empfehlen wir eine Lammfellrolle zu verwenden. Die Reinigung sollte schnellstmöglich nach der Verwendung durchgeführt werden. Dafür können herkömmliche Lösungsmittel eingesetzt werden. Achten Sie bei der Wahl der Lammfellrollen darauf, dass sich diese durch das Lösungsmittel nicht zersetzen.