AgrarElast

Abdichten von Fahrsilos in JGS-Anlagen mit AgrarElast

Fahrsilos von JGS-Anlagen und Biogasanlagen müssen aufgrund der neuen AwSV-Verordnung (Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, gültig seit dem 01.08.2017) speziell abgedichtet werden.

Jetzt im Online Shop erhältlich

Für die Sanierung und den Neubau von Anlagen zum Lagern und Abfüllen von Jauche, Gülle und Silagesickersaft (JGS) - Fahrsilos, Gärfuttersilos und Festmistplatten - sowie von Biogasanlagen dürfen nur Bauprodukte verwendet werden, welche die entsprechenden bauaufsichtlichen Zulassungen vorweisen können.

Um den hohen Anforderungen zur dauerhaften Abdichtung von JGS-Anlagen gerecht zu werden, unterliegt der Fugendichtstoff AgrarElast regelmäßigen Produktüberwachungen und Materialprüfungen. Zudem ist AgrarElast ein vom DIBt bauaufsichtlich zugelassenes Fugenabdichtungssystem (Z-74.62-176).

Das neu entwickelte Produkt der BT innovation kann somit zuverlässig für das Abdichten von Fugen in JGS- und Biogasanlagen verwendet werden. AgrarElast ist ein Dichtstoff für die Abdichtung von mikrobiologisch und säurebelasteten Fugen, für Bereiche mit Kompostier- und Fermentierprozessen. Mit dem System können Silos, Lager, Festmistplatten aus Beton und Asphalt abgedichtet werden. Das System ist für Bewegungsfugen geeignet und zeichnet sich durch eine hohe Temperaturbeständigkeit aus.

Das AgrarElast Fugenabdichtungssystem besteht aus dem AgrarElast Fugendichtstoff und den Primern A(sphalt) für Asphalt und B(eton) für Beton. Der Primer A ist geeignet für Asphalt, Asphaltbeton und Bitumen. Dieses Produkt ist ein Set bestehend aus den Komponenten A+B.

Der Primer B ist u. a. geeignet für Beton, Metall und Glas.

 

AgrarElast® und weitere Produkte können Sie auch in unserem Online-Shop erwerben!

Zum Online-Shop