Agrar-SynkoElast

Fahrsilos und JGS-Anlagen dauerhaft abdichten mit Agrar-SynkoElast

Agrar-SynkoElast ist ein innenliegendes Fugenband zur Abdichtung von Arbeitsfugen in Ortbetonbauwerken, das durch schnellen und einfachen Einbau überzeugt.

Agrar-SynkoElast muss auf mindestens 7 Tage altem abgebundenem Beton (Primer erforderlich) verlegt werden. Danach kann der Bau mit Ortbeton fortgesetzt werden. Während des Beton-Erhärtens verbinden sich Beton und Agrar-SynkoElast Band, so dass das Vordringen von Wasser gestoppt wird. Die zwischen den Betonierschritten entstandene Fuge wird durch das Agrar-SynkoElast sicher und dauerhaft abgedichtet.

Anwendung findet Agrar-SynkoElast bei der Abdichtung von Lager- und Abfüllanlagen mit allgemein wassergefährdenden Stoffen wie bspw. JGS-und Biogasanlagen, Güllebehältern, Fahrsilos, Gärfuttersilos, Abwasseranlagen, uvm. Zudem ist Agrar-SynkoElast ein vom DIBt bauaufsichtlich zugelassenes Fugenabdichtungssystem (Z-74.51-184).

 

Ihre Vorteile:

  • Schneller und einfacher Einbau
  • Beständig gegen Jauche, Gülle, Silagesickersaft, Säure, Laugen und Salze
  • Verarbeitung von 0°C bis 35°C
  • Bis zu 4 m Wassersäule druckwasserdicht
  • Kein Quellen bei Wasserkontakt
  • DIBt Zulassung (AbZ Nr. Z-74.51-184)

 

Einsatzgebiete:

  • JGS-Anlagen und Biogasanalagen
  • Festmistplatten
  • Fahrsilos, Gärfuttersilos
  • Abwasseranlagen