Zum Hauptinhalt springen

Hochwasserschutz von Haus und Grundstück

Wasser kann schnell zur Bedrohung werden. Menschen, die an Flüssen oder am Meer wohnen, wissen um die Gefahr von Hochwasserfluten. Vermehrt sorgen auch die steigenden Durchschnittstemperaturen für extreme Wettersituationen wie Starkregen und damit für Hochwasser. Diese Wetterextreme führen dazu, dass in kürzester Zeit der Wasserspiegel von Flüssen und Bächen steigt. Ein rechtzeitiger Schutz ist dann sehr wertvoll. Für den Hochwasserschutz stellt Ihnen BT innovation zahlreiche Produkte bereit, die bei Haus- und Hochwasserschutzwänden für eine sichere Abdichtung von Fugen und für eine stabile Verbindung von Betonfertigteilen sorgen.

 

Die BT-Abdichtungsprodukte sind hervorragend dafür geeignet:

  • Haus und Grundstück vor Hoch- und drückendem Grundwasser zu schützen
  • Fugen vorsorglich oder bei Beschädigung zuverlässig abzudichten 
  • Betonfertigteile bereits während der Montage von Bauteilen sicher zu verbinden

So bieten BT-Produkte zuverlässigen Schutz vor drückendem Wasser und anderen witterungsbedingten Einflüssen.

Schutzmaßnahmen für Gemeinde und Grundstück 

Der Hochwasserschutz wird meist durch die Gemeinde organisiert. Meist werden hierzu Schutzwände dauerhaft oder zeitweise errichtet. Zum Schutz von Anwohnern und deren Grundstücken an Flüssen und am Meer verfügt BT innovation über eine breite Palette von bewährten und geprüften Abdichtprodukten, die für alle Varianten von Hochwasserschutzwänden eine sichere Fugenabdichtung bieten. 

Daneben bietet Ihnen BT innovation auch ein eigenes System für den Hochwasserschutz an: 

Mit dem BT-Spannschloss® können Sie Fertigteilwände aus Beton verbinden und mit RubberElast® oder InnoElast® Typ 2 sicher abdichten. Dieses Hochwasserschutzsystem schützt Stadt und Land an Elbe und Ostsee seit Jahren. 

 

Schutzmaßnahmen beim Hausbau vorsorglich treffen

Aber auch ein Hausbau sollte in jeglicher Hinsicht gut geplant sein. Egal, ob in Hochwassergebieten oder nicht, für alle Hausbesitzer sind zu große Wassermengen ein Problem geworden. Denn Hochwasser kommen regelmäßig und oftmals auch ohne Vorwarnung. Deswegen sollten Sie bereits während des Baus Ihres Gebäudes individuelle Hochwasserschutzmaßnahmen treffen.

Der größte Schwachpunkt in einem Haus stellt der Keller dar. Dabei ist dieser Gebäudeteil nicht nur anfällig bei Hochwasser, denn auch das steigende Grundwasser kann gegen die Kellerwanne drücken und austreten. Zudem sollten Sie auch darauf achten, Ihre Türen und Fenster fachgerecht abzudichten. Eine Überschwemmung könnte zu großen Schäden an dort gelagertem Hausrat, Möbeln oder persönlichen Dokumenten führen. Zur Abdichtung aller Fugen beim Hausbau bieten wir eine breite Palette von bewährten und geprüften Abdichtprodukten an.

Fugenabdichtung während der Montage von Bauteilen

Schnell und effektiv ist es insbesondere im Hochwasserschutz die Bauteile gleich während der Montage abzudichten. Dies leistet die selbstklebenden Quetsch-Fugenbänder RubberElast® und MultiElast von BT innovation.

  • RubberElast® und MultiElast werden an das erste Bauteil mit der Hand gedrückt.
  • Dann wird das nächste Bauteil angesetzt und das Band in der Fuge komprimiert.
  • Bei horizontalen Fugen ist das Eigengewicht des oberen Bauteils meist ausreichend, bei senkrechten Fugen werden Hilfsmittel wie z.B. das BT-Spannschloss® benötigt.
  • Direkt nach der Montage sind die Fugen wasserdicht. 

Beide Quetsch-Fugenbänder RubberElast® und MultiElast von BT innovation bieten Ihnen einen zuverlässigen Schutz vor drückendem Wasser und anderen witterungsbedingten Einflüssen. Sollen die Bauteile erst nach der Montage abgedichtet werden, so kann dies sicher mit dem bewährten InnoElast® Typ 2 erfolgen.

Verbindungssystem für Betonfertigteile

In Kombination mit dem BT-Spannschloss® lassen sich die Betonfertigteile trocken und schnell verbinden. Bei dem leicht anzuwendenden Verbindungssystem können Fertigteile auch ohne weitere Zusatzwerkstoffe und Hilfsmittel verbunden werden. Je nach Bedarf sind unterschiedliche Größen erhältlich: M12, M16 und M20. Die jeweilige Ausführung des Spannschlosses besteht aus drei essenziellen Bestandteilen: dem BT-Spannschloss®, den Unterlegscheiben und den Sechskantschrauben.

Das BT-Spannschloss® gilt als einzigartiges Verbindungsmittel, dessen Tragfähigkeit sofort nach dem Verschrauben gegeben ist sowie es universell einsetzbar macht. Dazu zählen unter anderem die Montage und Verbindung von Winkelstützen und Schachtelelementen oder bei Decken-und Wandverbindungen im Wohnungs-und Gesellschaftsbau.

Das BT-Spannschloss® lässt gewisse Maßtoleranzen der Fugen sowie beteiligter Betonfertigteile zu. Zudem muss der Zugkraftabtrag des Ankers garantiert sein und der Mindesteinschraubtiefe der Schraube muss entsprochen werden. Die Montage des Spannschlosses kann mit RubberElast® oder MultiElast witterungsunabhängig auch bei niedrigen Temperaturen sowie Niederschlag stattfinden. 

 

Unsere Tipps und Tricks

Bei Sanierungsarbeiten ist es empfehlenswert, die Witterungsbedingungen zu beachten. Denn um Arbeiten an Schutzwänden, an Kellerwänden oder an der Fassade vorzunehmen, ist ruhiges und trockenes Wetter vorteilhaft (Leckage Suche, Betonarbeiten). Mit den Produkten der BT innovation können Reparaturen anschließend auch bei schlechter Witterung durchgeführt werden.