Zum Hauptinhalt springen

Dach abdichten mit BT innovation

Bei einem undichten Dach kann man mit etwas handwerklichem Geschick problemlos selbst Hand anlegen und das Dach abdichten. Dabei hängt es von der Art des Daches, der Größe und Position der undichten Stellen ab, mit welchem Produkt man die Reparatur angeht. BT innovation bietet verschiedene Varianten an, die Ihnen das Abdichten erleichtern.

Flachdach abdichten mit hochwertigen Materialien

Ist das Flachdach der Garage, des Hausanbaus oder des Gartenschuppens undicht, kann man das Problem meist selbst beheben. Dächer sind permanent der Witterung ausgesetzt. Das bedeutet nicht nur Regen, Hagel und Sturm, sondern auch eine Menge UV-Strahlung. Bei der Wahl des Materials, das Sie verwenden wollen, sollten Sie deshalb darauf achten, dass es wasserdicht, luftdicht, elastisch und UV-beständig ist. Dabei ist Eile geboten, denn dringt Feuchtigkeit durch das Dach ein, so führt dies zu einer Schädigung der gesamten Bausubstanz und zu Schimmel in der feuchten Wohnung.

Hinweis: Die Methoden, die hier vorgestellt werden, sind nicht dafür gedacht, Dächer mit Dachziegeln / Dachpfannen abzudichten. 

 

Die BT-Abdichtungsprodukte sind hervorragend dafür geeignet:

  • Einzelne Stellen und Fugen im Dach von Haus, Garage oder Schuppen abzudichten,
  • Undichte Flachdächer großflächig abzudichten
  • Die Abdichtung von Fugen und Flächen in wenigen, einfachen Arbeitsschritten zu kombinieren

So ist die Dachabdichtung sicher und schnell zu realisieren.

BT-Lösungen für Ihre Dachabdichtung

InnoElast® – Ihr Profi für Abdichtung von Fugen und Reparieren einzelner Stellen

In der Regel ist es nicht das ganze Dach, was undicht ist. Eine großflächige Abdichtung ist also nicht nötig. Besonders ältere Dächer, die schon lange der Witterung ausgesetzt sind, weisen mit der Zeit Schäden auf. Oftmals sind es Fugen, die sich im Laufe der Zeit ablösen, oder es bilden sich Risse auch auf Dachflächen. In diesen Fällen kann man diese Stellen gezielt angehen und sich so die Zeit und das Geld für eine Flächenabdichtung sparen. Undichte Fugen im Dach lassen sich mit InnoElast® 1 und 2 dauerhaft abdichten.

 

Vorteile des InnoElast® Typ 1

  • Lösungsmittelfrei
  • schwindungsarm
  • Anwendbar auf feuchtem Untergrund ab -3°C
  • Witterungs- und UV-beständig
  • Dauerelastisch
  • Bis 25% Bewegungsaufnahme
  • Ohne Primer anwendbar
 

Vorteile des InnoElast® Typ 2

  • Lösungsmittelfrei und schwindungsarm
  • Anwendbar auf feuchtem Untergrund ab -3°C
  • Witterungs- und UV-beständig, hohe Beständigkeit gegen Chemikalien
  • Dauerelastisch
  • Bis 10% Bewegungsaufnahme
  • Ohne Primer anwendbar
  • Druckwasserdicht bis zu 0,48 bar
 

Anwendung: 

Die Anwendung von InnoElast® erfolgt auf sauberem Untergrund, der staub-, fett- und ölfrei sein muss. Auf diesem wird InnoElast® mittels Schlauchbeutelpistole verfüllt und härtet anschließend wirksam aus. Die Durchhärtung beträgt 2-3 mm pro 24 h, bei einer Raumtemperatur von 23°C und Luftfeuchtigkeit von 50%. Die Hautbildungszeit beträgt 2-3 Stunden bei InnoElast® Typ 1 und 15 Minuten bei InnoElast® Typ 2 bei gleichen Verhältnissen.

Anleitung - Verarbeitung als Fugendichtstoff

Schritt 1.

Den Schlauchbeutel mit der Schere oder einer Zange oben aufschneiden. Zusätzlich den Untergrund (die Fuge) säubern.

Schritt 2.

Den Schlauchbeutel in die Spritzpistole einsetzen und die Kappe fest verschließen.

Schritt 3.

Die Fuge mit InnoElast® Typ 1 oder Typ 2 auffüllen.
Optional: Hinterfüllschnur einsetzen

 

Fertig.

Schützen Sie die Fuge vor Nässe und lassen Sie diese mind. 24h aushärten. 

 

ProElast® – Die Zweikomponentenlösung zur großflächigen Abdichtung von Dächern

Bei älteren Dächern kann es notwendig werden, größere Flächen abzudichten. Nach langer Belastung lösen sich die Fugen der Bitumenbahnen und auch die Bahnen selbst können Schaden nehmen. Eine Dachabdichtung von größeren Flächen repariert die Stellen, die bereits undicht sind, und beugt vor, dass es noch mehr werden. Bestehend aus widerstandsfähiger EPDM Folie und dem äußerst haftfähigen InnoElast® Flächenkleber, bietet es einen dauerhaften und äußerst festen Verbund. Das ProElast® System zeichnet sich durch eine uneingeschränkte Wasserdichtigkeit, hohe Witterungsbeständigkeit und simple Verarbeitung aus.

ProElast® System - Vorteile

  • Druckwasserdicht bis zu 2 bar
  • Anwendung auf feuchtem, eisfreiem Untergrund ab 3°C
  • Witterungs- und UV-beständig
  • Mit InnoElast® Typ 2 = hohe chemische Beständigkeit
  • Ohne Primer anwendbar

Anwendung:

Nach dem Auftragen von InnoElast® Kleber auf sauberem Untergrund, erfolgt das Verteilen mittels Zahnspachtel. Die Dichtfolie wird dann mittig über die Fuge verklebt, so dass keine Luftblasen verbleiben. Anschließend werden die Ränder mit InnoElast® Typ 1 oder Typ 2 versiegelt. Kurze Aushärtezeiten ermöglichen schnelles Weiterarbeiten. Die Hautbildungszeit beträgt bei einer Raumtemperatur von 23°C und einer Luftfeuchtigkeit von 50% 2-3 Stunden für InnoElast® Typ 1 und 15 Minuten für InnoElast® Typ 2. Innerhalb von 24 Stunden härtet eine Schichtdicke von 2 bis 3 mm, bei einer Raumtemperatur von 23°C und Luftfeuchtigkeit von 50 %, effektiv aus. So dichten Sie Arbeitsfugen, Sollrissquerschnitte und Bewegungsfugen verlässlich ab.

Anleitung - Verarbeitung als Flächenabdichtung

Schritt 1.

InnoElast® als Kleber aufbringen und mit einem Zahnspachtel verstreichen. Zusätzlich den Untergrund säubern.

Schritt 2.

Die ProElast® - EPDM Bahn ausrollen und Luftblasen ausstreichen.

Schritt 3.

Versiegeln Sie anschließend die Ränder der ProElast® Bahn mit InnoElast®.

 

Fertig.

Lassen Sie die behandelte Fläche 24h trocken.

 

FlächenElast® Typ S für größere Dachflächen 

Reparaturen von vorhandenen Dachbahnen können auch mit dem streichbaren FlächenElast Typ S vorgenommen werden. Damit die Reparatur dauerhaft wird, sollte in die oberste Schicht der Flüssigfolie abschließend Sand oder Schiefersplit eingestreut werden.

FlächenElast® - Vorteile

  • Druckwasserdicht bis zu 1,0 bar
  • Anwendbar auf feuchtem Untergrund ab 0°C
  • Rissüberbrückend bis 5 mm
  • Dauerelastisch

Anleitung - Verarbeitung als Flächenabdichtung

Schritt 1.

Mitgelieferten Beutel aufschneiden und Inhalt in einen Eimer füllen.

Schritt 2.

Das FlächenElast® in die Fuge einarbeiten, gießen oder auf Fläche streichen.

Schritt 3.

Wo nötig, Flies einlegen (Bsp. gerissener Beton, Ecken, Fugen etc.).

 

Schritt 4.

Tragen Sie die 2. Schicht FlächenElast auf und lassen diesen anschließend aushärten.

 

Dach nachhaltig vor Feuchtigkeit schützen

Nicht nur der Stoff, den Sie beim Dach abdichten verwenden, ist entscheidend. Damit die Reparatur möglichst nachhaltig ist, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Flachdach ordnungsgemäß entwässert wird. Dazu gehört die Neigung des Daches. Diese muss zwischen 2 und 8 Grad liegen.   Beim Aufbringen einer neuen Schicht zum Abdichten, sollten sie darauf achten, dass diese gleichmäßig aufgebracht wird, um das Gefälle nicht negativ zu beeinflussen.

Regenrinnen und Fallrohre sind ebenfalls unerlässlich, um auch größere Wassermassen zuverlässig vom Dach wegzuleiten. Überprüfen Sie regelmäßig, dass diese nicht verstopft oder ebenfalls undicht sind.