Balkonabdichtung

Mängelfrei Balkon abdichten mit hochwertigen Materialien

Durch eine wirksame Abdichtung kann Feuchtigkeit und Zugluft abgehalten werden. Die lückenlose Abdichtung von Bauteilen ist insbesondere im Bereich der Außenfassade bedeutend, da Mängel hier den Wärmeschutz wie auch den Feuchteschutz beeinträchtigen. Neue Technologien ermöglichen effektive Lösungen auch in problematischen Bereichen, wie zum Beispiel an Balkonen. Insbesondere im Rahmen einer Fassadenmodernisierung am Haus ist es häufig erforderlich, die vorhandenen Balkone zu sanieren und sie anschließend abzudichten.

Ihr Ansprechpartner

Herr Dr. Jörg Rottstegge
E-Mail: Joerg.Rottstegge@bt-innovation.de

Jetzt anfragen

Die BT-Abdichtungsprodukte sind hervorragend dafür geeignet:

  • Kleine und große Balkonflächen (Balkonwände und -böden) wasserundurchlässig abzudichten,
  • Fugen und Risse nachträglich und dauerhaft zu schließen und
  • Die Abdichtung von Fugen und Flächen in wenigen, einfachen Arbeitsschritten zu kombinieren

So ist die Balkonabdichtung von innen und außen, absolut sicher und schnell zu realisieren.

BT-Lösungen für Ihre Balkonabdichtung

FlächenElast® – Ihr Profi zur Abdichtung von Balkonwänden (Typ S+V) und Balkonböden (Typ S,V + P)

Balkonabdichtung ist die schnelle und kostengünstige Lösung gegen Feuchtigkeit. FlächenElast® von B.T. innovation ist ein universell einsetzbares, druckwasserdichtes System, welches Baustoffe zuverlässig abdichtet. Durch einfaches Auftragen härtet FlächenElast® (Typ S+V) nach flächigem Auftrag zu einer weichelastischen gummiartigen Membran, die den Untergrund effektiv vor eindringender Nässe schützt. Es können aber auch Fugen damit Vergossen werden. Die Durchhärtung erfolgt innerhalb von 24 Stunden bei einer konstanten Raumtemperatur von 23°C und einer Luftfeuchtigkeit von ca. 50 %. Eine Nachbearbeitung muss anschließend nicht erfolgen. FlächenElast® (Typ P) erreicht die Endfestigkeit nach ca. 7 Tagen.

Mit FlächenElast® S dichten Sie Wände und Fassadenfugen ab.

FlächenElast® P ist optimal zum Schließen von Balkonböden geeignet.

Die Vorteile von FlächenElast® (Typ S+V):

  1. Simple und schnelle Verarbeitung
  2. Auf matt-feuchten Untergründen auftragbar
  3. Rissüberbrückend (bis 5 mm)
Details zu Flächenelast® S
Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie uns an: +4939173520 oder senden Sie uns eine E-Mail: info@bt-innovation.de Wir beraten Sie gern!

Ideal zur Abdichtung von Balkonwänden


Zum Shop B2B-Anfrage

InnoElast® – Effektive Abdichtung und Verfüllung von Fugen

Beim Bau eines Balkons entstehen zwischen den Materialen Anschluss- und Dehnungsfugen. Diesen können mit InnoElast® effektiv geschlossen werden. So kann keine Feuchtigkeit mehr zwischen Balkon und Hauswand gelangen. Auch bei einer Anwendung an Fenstern und Türen – Das InnoElast® System ist absolut zuverlässig und für Jedermann anwendbar. Der Dichtstoff verfügt über ein extrem hohes Haftvermögen und ist deswegen auf nahezu allen Untergründen im Innen- und Außenbereich verwendbar. Durch seine spezielle Zusammensetzung ist InnoElast® ein schwindarmer, dauerelastischer und witterungsbeständiger Dichtungsstoff.

Anwendung: Die Anwendung von InnoElast® erfolgt auf sauberem Untergrund, der staub-, fett- und ölfrei sein muss. Auf diesem wird InnoElast® mittels Schlauchbeutelpistole verfüllt und härtet anschließend wirksam aus. Die Durchhärtung beträgt 2-3 mm pro 24 h, bei einer Raumtemperatur von 23°C und Luftfeuchtigkeit von 50%. Die Hautbildungszeit beträgt 2-3 Stunden bei InnoElast® Typ 1 und 15 Minuten bei InnoElast® Typ 2 bei gleichen Verhältnissen.

Die Vorteile von InnoElast®:

  1. Dauerhafte und undurchlässige Abdichtung
  2. Aufbringung auch auf feuchten Oberflächen
  3. Sehr hohes Haftvermögen auf zahlreichen Baustoffen
  4. Lösungsmittelfrei und umweltfreundlich
Details zu Innoelast® Typ1
Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie uns an: +4939173520 oder senden Sie uns eine E-Mail: info@bt-innovation.de Wir beraten Sie gern!

ProElast® – Die Zweikomponentenlösung zum dauerhaften Abdichten von Stößen und Fugen

Bei auftretendem Schimmelbefall und Feuchtigkeit am und um den Balkon herum muss schnell gehandelt werden. Bei freiliegendem Mauerwerk kann mittels ProElast® System von B.T. innovation eine nachträgliche Außenabdichtung von Fugen und Stößen erfolgen. Bestehend aus widerstandsfähiger EPDM Folie und dem äußerst haftfähigen InnoElast® Flächenkleber, bietet es einen dauerhaften und äußerst festen Verbund. Das ProElast® System zeichnet sich durch eine uneingeschränkte Wasserdichtigkeit, hohe Witterungsbeständigkeit und simple Verarbeitung aus.

Anwendung: Nach dem Auftragen von InnoElast® Kleber auf sauberem Untergrund, erfolgt das Verteilen mittels Zahnspachtel. Die Dichtfolie wird dann mittig über die Fuge verklebt, so dass keine Luftblasen verbleiben. Anschließend werden die Ränder mit InnoElast® Typ 1 versiegelt. Kurze Aushärtezeiten ermöglichen schnelles Weiterarbeiten. Die Hautbildungszeit beträgt bei einer Raumtemperatur von 23°C und einer Luftfeuchtigkeit von 50% 2-3 Stunden für InnoElast® Typ 1 und 15 Minuten für InnoElast® Typ 2. Innerhalb von 24 Stunden härtet eine Schichtdicke von 2 bis 3 mm, bei einer Raumtemperatur von 23°C und Luftfeuchtigkeit von 50 %, effektiv aus. So dichten Sie Arbeitsfugen, Sollrissquerschnitte und Bewegungsfugen verlässlich ab.

Vorteile des ProElast® Systems:

  1. Schnelle und simple Verarbeitung
  2. Auf feuchtem Untergrund auftragbar
  3. Hohes Haftvermögen auf unterschiedlichen Baustoffen (u.a. Beton, Stahl, Glas, Holz)
  4. Geprüfte Druckwasserdichte, Witterungs- und UV-beständig
Details zu ProElast®
Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie uns an: +4939173520 oder senden Sie uns eine E-Mail: info@bt-innovation.de Wir beraten Sie gern!
RegelnRandbereiche und AnschlüsseMaterialentscheidungAlternative Lösungen

Regeln zur Balkonabdichtung

Die Abdichtung von Balkonen unterliegen unter anderem der DIN Norm 18 195, Teil 5 „Bauwerksabdichtungen – nicht drückendes Wasser auf Deckenflächen und in Nassräumen“ sowie der DIN Norm 18 195, Teil 9 „Bauwerksabdichtungen – Durchdringungen, Übergänge, Abschlüsse“. Weiterhin enthält die Flachdachrichtlinie Regelungen für nicht genutzte und genutzte Dächer und Flächen und wird bei der Balkonabdichtung als Regelwerk herangezogen. Relevant für eine wirksame Abdichtung sind im Bereich von Balkonen folgende Planungsgrundsätze:

  • Balkone wie auch Loggien oder Laubengänge gehören zu den mäßig beanspruchten Bauteilen nach DIN 18 195, Teil 5. Die Art der Abdichtung muss entsprechend abgestimmt sein.
  • Für eine wirksame Entwässerung des Balkons ist ein Gefälle im Aufbau erforderlich.
  • Auf der Dichtungsschicht muss das Wasser dauerhaft abgeführt werden, es darf sich kein hydrostatischer Druck aufbauen.
  • Besonders sensible Stellen am Balkon, wie zum Beispiel Durchdringungen oder auch Dehnfugenkonstruktionen, müssen aus der Entwässerungsebene herausgehoben werden, um stehendes Wasser auszuschließen.
  • Je nach Bodenbelag ist für die Nutzschicht ein Gefälle erforderlich. Bei Fliesen und Platten mit ebener Oberfläche ist laut ZDB-Merkblatt ein Gefälle von 1 bis 2 % empfehlenswert.
  • Besonders hohes Augenmerk benötigt die Abdichtung an den Flanschen der Abläufe.

Randbereiche und Anschlüsse – sensible Stellen der Balkonabdichtung

Egal ob Neubau oder Sanierung, um einen Balkon erfolgreich abzudichten, müssen bestimmte Stellen besonders sorgfältigt behandelt werden. An den Randanschlüssen muss die Abdichtung am Balkon hinter die wasserführende Ebene geführt werden, das heißt zum Beispiel hinter die Fassadenkonstruktion sowie Fenster-, Rollladen- oder Türschwellenprofile. Probleme ergeben sich hier zum Beispiel durch den Bauablauf, die Schnittstelle der Gewerke in diesem Bereich ist besonders sorgfältig zu planen. Je nach bauseitiger Situation muss die Abdichtung in einer Höhe zwischen 5 und 15 cm über die Oberkante des Fußbodenbelages geführt werden. In diesem Bereich finden die InnoElast® Fugendichtstoffe und das ProElast®-System der B.T. innovation Anwendung.

Balkone abdichten – die Materialentscheidung

Für mäßig beanspruchte Flächen gibt es nach DIN 18 195-5 verschiedene genormte Abdichtungen wie zum Beispiel Bitumen- oder Polymerbitumenbahnen, kaltselbstklebende Bitumen-Dichtungsbahnen, Kunststoffdichtungsbahnen aus PIB, ECB, EVA oder PVC-P. Auch Elastomere, Asphalt-Mastices in zwei Lagen, eine Bitumendickbeschichtung oder Beschichtungen wie die FlächenElaste von B.T. innovation kommen als Material für die Abdichtung der Balkonplatte in Frage.

DIN-konform, für fast alle Untergründe und auch bei ungünstigen Witterungsbedingungen anwendbar, sind die Elast Abdichtungssysteme von B.T. Innovation: So sind Abdichtungsbänder, Fugendichtstoffe und Flächenbeschichtungssysteme erhältlich. Die Dichtstoffe eignen sich nicht nur zum Abdichten von Balkonen, sondern ebenso für hoch beanspruchte Flächen wie Terrassen. Zum Einsatz kommen die hochwertigen Produkte im Neubau mit Ortbeton, für Stahlbetonfertigteile und ebenso für die Balkonsanierung im Altbau.

Verbundabdichtung als alternative Lösung

Insbesondere bei der Balkonsanierung eignen sich neben den klassisch genormten Abdichtungsarten auch Verbundabdichtungen. Dabei werden keramische Fliesen oder Platten direkt auf die Abdichtung, etwas das FlächenElast®, gesetzt. Damit können geschickte Bauherren einen Balkon selbst abdichten. Die genaue Anleitung ist im Merkblatt Verbundabdichtungen, herausgegeben vom Fachverband des Deutschen Fliesengewerbes im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) beschrieben.